"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft." (Marie von Ebner-Eschenbach)

 

Das System der Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit (EFL) wurde in den USA von Frau Susan Isernhagen entwickelt und hat sich dort außerordentlich bewährt.

Mit 29 standardisierten Tests, die die häufigsten körperlichen Belastungen der Arbeit darstellen (Lastenhandhabung, Haltung, Beweglichkeit), kann eine objektive Beurteilung der  funktionellen Leistungsfähigkeit erstellt werden.

 

Nach der ärztlichen Eingangsuntersuchung werden an zwei aufeinander folgenden Tagen die Tests in jeweils ca. 3 Stunden durch supervidierte EFL-Therapeuten durchgeführt.

Ziel der Testserie ist es, einen objektiven Vergleich von Leistungsprofil (was kann der Proband?) und Anforderungsprofil (was muss der Proband am Arbeitsplatz können?) mit zeitlicher Zuordnung (was/wie lange/wie schwer/wie oft) zu erstellen und somit eine realitätsgerechte Beurteilung der Arbeitsfähigkeit zu erhalten.

 

Auftraggeber, die dieses standardisierte Testverfahren bereits zur Bestimmung der funktionellen Leistungsfähigkeit ihrer Versicherten bzw. Mitarbeiter nutzen, sind z.B.:

 

• Berufsgenossenschaften
• Rentenversicherungsträger (DRV Bayern Süd / DRV Bund)
• Gesetzliche und Private Krankenversicherungen
• Rückversicherer
• Regionale und überregionale Unternehmen der Wirtschaft

Mit 72 Punkten von 72 wurde unsere Einrichtung im März 2016 rezertifiziert!

Mittels dieser EFL-Testung nach Isernhagen werden aktuelle Leistungsgrenzen klar bestimmt. Darauf aufbauend kann eine kosteneffiziente medizinische Weiterbehandlung und Therapie gewährleistet werden. Da diese speziell auf die beruflichen Anforderungen abgestimmt ist, ist eine schnellere Wiederaufnahme der Arbeitstätigkeit zu erwarten.

 

Im Reha Zentrum Straubing führen wir diese lizensierte EFL-Testung seit mehreren Jahren regelmäßig durch.

 

Bei weiteren Fragen informieren wir Sie gerne ausführlicher!